Paracelsus - Heilpflanzen


Home
Biographie
Heilkunde
Signaturen
Heilpflanzen
Krankheiten

Neu
Buchtipps
Impressum


Arnika Paracelsus verwendete Heilpflanzen, die in der Umgebung wuchsen, zur Behandlung seiner Patienten.

Bevorzugt suchte er in der direkten Umgebung des Kranken nach der passenden Heilpflanze, denn seine Devise lautete "Wo die Krankheit, da das Heilmittel".

Durch die Verbindung von Makrokosmos (Welt) und Mikrokosmos (Mensch) sah Paracelsus alle Dinge durch Analogien verbunden.

Daraus folgte er: Die Einflüsse, die eine Krankheit hervorgerufen haben, sorgen ganz von selbst auch dafür, dass in der gleichen Umgebung ein passendes Heilmittel wächst.

Bei den von Paracelsus bevorzugten Pflanzen wird man also vergeblich nach exotischen Gewächsen wie Zimt und Pfeffer suchen.

Stattdessen wurde die ganze Palette der einheimischen Kräuter verwendet.

Hier einige einheimische Heilkräuter und ihre planetare Zuordnung.

HeilpflanzePlanet
AngelikaSonne
ArnikaSonne
BaldrianMerkur
BärlauchSonne
BeifussVenus
BeinwellSaturn
BlutwurzMerkur
BrennesselnMars
DistelnMars
EicheJupiter
FarnMerkur
FrauenmantelVenus
GänsefingerkrautMond
GoldruteSonne
GundermannVenus
HonigkleeVenus
HuflattichSonne
JohanniskrautSonne
KamilleVenus
KletteSaturn
KönigskerzeMerkur
LöwenzahnMars
RingelblumeSonne
SchachtelhalmSaturn
SchafgarbeVenus
SchöllkrautJupiter
StorchschnabelMars
TaubnesselMond
WaldmeisterMond
WasserdostJupiter
WegwarteSaturn
WermutSaturn

Home   -   Up